Workshop 9:


Haltung und Vernetzung am Beispiel des Konzeptes der Adolph-Kolping-Schule mit integrierter Heilpädagogischer Tagesstätte


Referent: Andreas Feiler, Thomas Bauereisen

Freie Plätze: 22 (jetzt anmelden)
Die TeilnehmerInnen lernen das besondere Konzept eines Förderzentrums mit dem Förderschwerpunkt emotionale und soziale Entwicklung kennen, in welches eine Heilpädagogische Tagesstätte integriert ist. Anhand der Vorstellung und Diskussion zweier Fallbespiele werden zentrale Bausteine des Konzeptes erarbeitet und können von den TeilnehmerInnen in Bezug zu ihrem jeweiligen Tätigkeitsfeld gesetzt werden. Dabei wird besonderes Augenmerk auf die Bedeutung der individuellen Haltung des Pädagogen (der Pädagogin) gelegt unter Berücksichtigung wesentlicher Faktoren einer gelingenden Netzwerkarbeit.